Sep201303

Rezept & Bilder von Rossella Pruneti – Des Bodybuilder‘s Speisekammer @ https://www.facebook.com/ABodybuildersPantry

Bei diesem leckeren Schokoladen-Kuchen auf Zucchinibasis handelt es sich um einen toffee-artigen, feuchten Kuchen, der zwar süß schmeckt, aber gänzlich ohne künstlichen Zuckerzusatz auskommt. Das Beste daran ist aber: Dank der energiearmen Zucchinibasis kommt das fertige Machwerk mit relativ wenig Kalorien aus, was es wiederum sehr figurfreundlich macht – eine Sünde, die keine ist!

Wer darüber hinaus auf eine Glasur nicht verzichten möchte, dem empfehlen wir unsere Inulin-Lösung, welche einfach unter zur Hilfenahme von griechischem Joghurt bzw. Frischkäse oder Quark zubereitet werden kann.

Zutaten

Für die Basis

  • 400g geriebene oder geschnittene Zucchini
  • 1 ¼ Tassen Instant-Haferflocken von MyProtein, natürlich oder mit Schoko-Aroma oder ½ Tasse gekochten Bohnen
  • 50g Kakaopulver, ungesüßt
  • 4 Volleier
  • 2 Eiklar
  • 1 Teelöffel Backsoda
  • 1 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 250mg Kokosmilch, ungesüßt
  • Süßstoff nach Belieben (oder ein anderes Süßungsmittel wie Splenda o.ä.; es sollte aber einer sein, den man auch zum Backen verwenden kann)

 

Für die Glasur

  • 50g Inulin von MyProtein
  • 200g Griechischer Joghurt, fettfrei (oder Frischkäse / Quark)
  • Süßstoff nach Belieben (für den Geschmack)

 

Zubereitung

Fügt die Zutaten für die Basis in eine große Schüssel hinzu und verührt den Inhalt so lange, bis das Ganze eine teigartige cremige Konsistenz hat. Anschließend gießt ihr den Teig in eine eingefettete Backform bzw. eine Silikonform und backt den Kuchen bei 170 °C für zirka 40-45 Minuten.

Lasst die Basis nach dem Backvorgang abkühlen. Verrührt in der Zeit den Griechischen Joghurt/Frischkäse/Quark mit dem Inulin und dem Süßstoff (der ist optional!). Wichtig: Der Kuchen muss vollständig abgekühlt sein bevor ihr die Glasur auftragt.

Bon Appetit.

Leave a Comment